EXIT mit neuem Geschäftsführer

Nach 6 Monaten gemeinsamer Übergangszeit hat Hans Muralt die Geschäfte Anfang Jahr an Bernhard Sutter übergeben.

Hans Muralt, seit einem Dutzend Jahre Geschäftsführer von EXIT, wird per Ende Februar 2015 ordentlich pensioniert. Während seiner Zeit als Geschäftsführer ist EXIT gewachsen. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, wuchs auch die Zahl der Angestellten von einem halben auf zwei Dutzend an. Die Herausforderung, einen so stetig und rasch wachsenden Verein zu leiten, übernimmt ab dem 1. Januar 2015 Bernhard Sutter. Er ist seit 2007 bei EXIT aktiv und hat als Vizepräsident und Leiter der Kommunikation das Gesicht und die Geschicke der Organisation, die sich für Patientenselbstbestimmung einsetzt, mitgeprägt. Der 1967 in Zürich Geborene hat lange Erfahrung in der Kommunikation und der Verbandsführung. Über die neue Herausforderung freut sich Bernhard Sutter und dankt Hans Muralt für seine Vorarbeit: «Die wichtigste Voraussetzung für unseren Verein in der Zukunft hat bereits mein Vorgänger geschaffen. Er hat die letzten Jahre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt, die nicht nur kompetent, sondern vor allem auch engagiert sind.»